• "Fit" für Feuer- und Alltagsgefahren

    Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Praxis

  • Netzwerk des Wissens

    Von einer fachlichen Unterstützung für den Unterricht bis hin zur Diplomarbeit - Sekundarstufe 2

  • Den Dingen auf den Grund gehen

    Wie funktioniert ein Rauchwarnmelder? Das und vieles mehr in der Sekundarstufe 1

  • Ein erster Schritt in Richtung Eigenverantwortung

    Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Volksschule

  • Kinder sind "Feuer und Flamme"

    Die Brandschutzerziehung im Kindergarten

  • GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR

    Die österreichweite Bildungsinitiative zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung

Gemeinsam
Sicher
Feuerwehr

Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr: Brandschutz in Theorie und Praxis

Wie nahe Theorie und Praxis manchmal beeinander liegen, wurde den Thalheimer Feuerwehrleuten kürzlich wieder einmal bewusst. Am Nachmittag unterstützten die Kameraden die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Volksschule. Dabei wurde bei einer Station die Bildungsinitiative "Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr" vorgestellt. Neben dem Rüstlöschfahrzeug, in dem die Kinder natürlich gerne Platz nahmen, konnte auch die richtige Handhabung von tragbaren Feuerlöschern beübt werden. Zahlreiche Kinder, aber auch viele Eltern nahmen dieses Angebot gerne an.

Noch während des Festaktes wurden die Einsatzkräfte aufgrund der aktuellen Trockenheit -
Infos zur aktuellen Waldbrandgefahr in Oberösterreich
- zu einem Böschungsbrand alarmiert. Auch hier zeigte sich, was Präventionsarbeit wert ist. Eine Passantin, die am Thalheimer Friedhof Blumen gegossen hatte, bemerkte im Bereich einer Stiege in der Böschung. Sie ging zu ihrem nur wenige Meter entfernten Haus, um eine Wasserflasche zum Löschen zu holen. Bei Ihrer Rückkehr loderten bereits Flammen im Buschwerk. Ein beherzter Nachbar reagierte vollkommen richtig und rückte mit der Gießkanne aus - er konnte die Flammen löschen. Die mittlerweile ebenfalls alarmierte Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle mit der Wärmebildkamera und führte Nachlöscharbeiten durch.

Ein Beispiel, wie es GEMEINSAM gelingen kann, durch richtiges Handeln für SICHERheit zu sorgen, erlebte die FEUERWEHR bei obigem Einsatz.

Quelle und Fotos: Feuerwehr Thalheim bei Wels / Oliver Inzinger