• "Fit" für Feuer- und Alltagsgefahren

    Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Praxis

  • Netzwerk des Wissens

    Von einer fachlichen Unterstützung für den Unterricht bis hin zur Diplomarbeit - Sekundarstufe 2

  • Den Dingen auf den Grund gehen

    Wie funktioniert ein Rauchwarnmelder? Das und vieles mehr in der Sekundarstufe 1

  • Ein erster Schritt in Richtung Eigenverantwortung

    Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Volksschule

  • Kinder sind "Feuer und Flamme"

    Die Brandschutzerziehung im Kindergarten

  • GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR

    Die österreichweite Bildungsinitiative zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung

Gemeinsam
Sicher
Feuerwehr

Grillen am Morgen! Grillen zu Mittag! Grillen am Abend!

Es ist „offiziell“ wieder soweit: Das Wetter ist gnädig mit uns und die Grillsaison kann starten! Einige haben es in den „kalten Wintermonaten“ nicht mehr ausgehalten und schon Anfang April dem Grillfleisch den so heiß erwarteten Kuss der Flamme geschenkt!

Griller aus der Garage holen und entstauben. Kohlen auspacken. Fleisch ist eingekauft - der Spaß kann beginnen!

Von der Vorfreude überrollt wird leider allzu oft die Gefahr bei leichtfertigem Umgang mit offenem Feuer vernachlässigt. Keiner will sich nachsagen lassen, dass er nicht mit einem Griller umgehen kann! Und: die Fleischspieße warten, der Grillkäse schmilzt beinahe in der Sonne und die hungrigen Mäuler stehen ungeduldig beim Griller und wollen essen... Da nimmt man sich nicht immer die Zeit die Kohlen mit der gebotenen Vorsicht zu befeuern. Schnell muss es gehen, und Brennspiritus ist zur Hand. Wenn‘s nicht gleich richtig brennt, dann wird halt auch noch nachgeleert.

Wenn mit falschen Mitteln zum falschen Zeitpunkt hantiert wird kann es ziemlich schnell höllisch heiß werden. Mit nur wenig Mehraufwand kann die Grillsaison bedeutend sicherer gemacht werden: Den Griller weg von brennbarem Material, nicht direkt neben dem Vollwärmeschutz der Hausmauer aufstellen, kleine Kinder vom Griller fernhalten und schon kann das Braten entspannt ablaufen.
Die Einsatzzahlen der Feuerwehren und Krankenhäuser zeichnen jedes Jahr ein wiederholt entbehrliches Bild, durch erhöhte Frequenz von Brandalarmierungen und Verbrennungen, ab. Drum gibt’s ein paar Tipps für die Grillerei, damit ihr unfallfrei und sicher durch den Sommer kommt: Sicherheitstipps zur Grillzeit