• "Fit" für Feuer- und Alltagsgefahren

    Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Praxis

  • Netzwerk des Wissens

    Von einer fachlichen Unterstützung für den Unterricht bis hin zur Diplomarbeit - Sekundarstufe 2

  • Den Dingen auf den Grund gehen

    Wie funktioniert ein Rauchwarnmelder? Das und vieles mehr in der Sekundarstufe 1

  • Ein erster Schritt in Richtung Eigenverantwortung

    Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Volksschule

  • Kinder sind "Feuer und Flamme"

    Die Brandschutzerziehung im Kindergarten

  • GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR

    Die österreichweite Bildungsinitiative zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung

Gemeinsam
Sicher
Feuerwehr

Hohes Interesse an Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr in der Volksschule Kirchschlag

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag führte am 13.10.2017, eine Übung in der örtlichen Volksschule durch. Neben dieser Räumungsübung erklärten die Feuerwehrmänner den wissbegierigen Schülerinnen und Schülern auch diverse Geräte aus dem Feuerwehrfahrzeug.

Die Brandschutzbeauftrage der Volksschule Kirchschlag, Rosa Müllner (links am Bild), ist an der Bildungsinitiative Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr sehr interessiert. Mit dieser möchten die Österreichischen Feuerwehren einen wichtigen und wesentlichen Beitrag zur Brand- und Katastrophenschutzerziehung in Schulen und Kindergärten leisten.Deshalb überreichte Kommandant HBI Gebhard Gangl an die Brandschutzbeauftrage und Klassenlehrerin Frau Müllner die SchülerInnenhefte für den Unterricht.

Das überreichte Unterrichtsmaterial zeigt, wie vielfältig die Aufgaben der Feuerwehr sind. Neben der Brandbekämpfung helfen die vielen Feuerwehrfrauen und -männer den Menschen bei Unwetter und Überschwemmungen, Verkehrsunfällen und in vielen anderen Notlagen. Kommandant Gangl betonte, dass die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag für weitere Maßnahmen bzw. auch Lehrausgänge zum Feuerwehrhaus jederzeit gerne zur Verfügung steht. 

Foto: Rosemarie Kaiser, FF Kronabittedt